Workshops und Gruppenangebote


Die Gruppenangebote und Workshops finden in den Räumlichkeiten der Frauenberatungsstelle Neustadt am Rübenberge in der Leinstraße 34a statt.

Finden die Veranstaltungen an einem anderen Ort statt, wird dies im Beschreibungstext angemerkt.

 

Anmeldungen bitte unter 05032/7898 oder per Mail: mail@frauenberatungneustadt.de

 

 


Workshop

 

Ich setz‘ mich für mich ein!

Bedürfnisse formulieren - Grenzen setzen

 

 

Termin:           Dienstag, 4. Juni, 18 bis 20:30 Uhr


Referentin:     Anna-Mareike Muus, Übersetzerin und Medienlinguistin

 


Die eigenen Grenzen sind für jeden Menschen so wichtig, wie individuell unterschiedlich. Insbesondere wir Frauen begegnen ihnen im Alltag dann,

wenn wir oder jemand anderes sie überschreiten.

Darum widmen wir diesen Workshop unseren ganz persönlichen Grenzen.

Anhand einiger Übungen und Methoden wollen wir folgenden Fragen nachgehen:

Wie setze ich Grenzen und wie nehme ich sie überhaupt wahr?

Welche Rolle spielen Bedürfnisse dabei?

 

Im Austausch mit der Gruppe wollen wir außerdem klären,

welche Werkzeuge und Strategien wir dafür
schon mitbringen.


Teilnahme kostenlos


 

„Kleidertauschbörse“

 


Termin:    Samstag, 15. Juni, 10 bis 13 Uhr

 

Ort:          Parkfläche vor der Frauenberatungsstelle

                Leinstraße 34a, 31535 Neustadt

 


Ihr Kleiderschrank ist auch voll mit „ich hab´ nichts anzuziehen“ oder hat sich Ihr Körper im Laufe der Zeit verändert und es ist an der Zeit, die Garderobe zu wechseln?

Im Sinne der Nachhaltigkeit wollen wir Kleidern, Blusen, Hosen, Pullovern, Röcken, Jacken,
aber auch Schuhen, Taschen, Tüchern, Schmuck, etc. ein „neues Leben“ ermöglichen.

Die Idee dahinter, alles wechselt kostenlos die Besitzerin.


Es ist möglich, Dinge nur abzugeben, weil frau evtl. genug zu Hause hat.

Es ist möglich, nur mitzunehmen, was frau gebrauchen kann. Es ist möglich, etwas mitzubringen und etwas mitzunehmen. Dabei ist die Anzahl völlig egal.

Wir vertrauen darauf, dass sich jede nur mitnimmt, was sie gebrauchen kann.
Am Ende des Tages wäre es klasse, wenn alles die Besitzerin gewechselt hat und jede zufrieden nach Hause geht.


Evtl. Übriggebliebenes werden wir dann spenden.


Mögliche Abgabe der Kleidung:

direkt am 15. Juni oder vorweg am 11.06.24 von 10 bis 13 Uhr sowie 12.06.24 von 15 bis 18 Uhr


Workshop

 

 

Das Leben könnte so schön sein, wenn…

 

 

Termin:           Dienstag, 27. August, 18 bis 20:30 Uhr


Referentin:     Birgid Hinke, zertifizierte Lifecoachin

 


Vielleicht hast du diesen Satz auch schon einmal gedacht oder sogar laut gesagt.

Viele von uns sind durch die Ereignisse und Geschehnisse in ihrem Leben in Verhaltensmustern gefangen.

Du denkst, du kannst erst glücklich sein, wenn der Chef netter ist, die Kinder
freundlicher oder der Partner liebevoller?


Übernimm selbst die Verantwortung in deinem Leben und sorge dafür, dass es dir gut geht.
Lerne deine Bedürfnisse kennen und verstehe, was das, was dir passiert,

mit dir zu tun hat.

 

 

Teilnahme kostenlos


 

Vortrag

 

 

Familienplanung

 

 
Termin:               Dienstag, 10.09.24, 18:30 bis 20:30 Uhr (Termin wurde geändert)

 

Referentinnen:   Annette Holaschke und Petra Staade, 

                           Schwangeren- und Schwangerschaftskonfliktberatung,
                           Diakonieverband Hannover-Land

 


In der Info-Veranstaltung stellen wir einige Leistungen für Schwangere und

(werdende) Eltern vor und gehen auf Ihre Fragen ein.
In der Schwangerenberatung können grundsätzlich alle Themen, die sich im Zusammenhang mit einer Schwangerschaft ergeben können, angesprochen
werden. Das können z.B. Ängste und Unsicherheiten in Bezug auf die Geburt und

das Leben mit dem Kind, Probleme in der Partnerschaft, eine Trennungssituation
oder eben auch finanzielle Herausforderungen sein.

Die Mitarbeiterinnen der Schwangerenberatung informieren über gesetzliche Ansprüche, wie z.B. Elterngeld, Bürgergeld oder UVG, helfen bei der
Antragstellung und Unterstützen im Kontakt mit den Behörden.

Darüber hinaus gibt es in einer fi nanziellen Notlage die Möglichkeit,

bei der Stiftung „Mutter und Kind“ und anderen Stellen Unterstützung zu
beantragen.

 

 

Teilnahme kostenlos

 

 

 


 

Spielenachmittag

                   

 

Nächste Termine: 

14.05 / 28.05 / 10.06 / 24.06

 

 

In entspannter Atmosphäre

können von 15:00 bis 17:30 Uhr Gesellschaftsspiele,

wie zum Beispiel Rommee, Kniffel oder ähnliches gespielt werden.

Einige Spiele sind vorhanden, eigene Spiele können gerne mitgebracht werden.

 

Anmeldung ist nicht erforderlich


 

 

Gruppe für Frauen in Trennungssituationen

 

 


Termin:           Zweimal im Monat, mittwochs, 18:30 bis 20:00 Uhr

                        Die folgenden Termine werden jeweils bei den Treffen bekannt gegeben.

Leitung:          Uschi Scharnhorst, Diplompädagogin, Psychodramatikerin

 

 

„Verlieren macht einen alle!“ (Ausspruch einer 8-jährigen)


Trennungen sind einschneidende Lebensereignisse.

Oft versuchen Frauen ihre Beziehung zu retten, um die Familie zu erhalten.

Manchmal trennen sich die Frauen nicht aus Angst vor der psychischen oder physischen Gewalt des Partners. Andere durchaus begründete Ängste sind:

Zukunfts- und Existenz-angst, Angst vor dem Alleinsein, Angst zu versagen.
Auch nach einer Trennung können Frauen wieder lernen,

ein eigenständiges Leben zu führen.

Die starken Kränkungen müssen verarbeitet und Einsamkeit überwunden werden.

Egal, ob die Trennung noch bevorsteht oder bereits vollzogen ist, ist frau in einer Lebensphase des Umbruchs, oft geprägt von Trauer, Wut, Enttäuschung, widersprüchlichen Gefühlen zwischen Verzweiflung und Hoffnung.
Im geschützten Rahmen der Gruppe, in einer Atmosphäre der Wertschätzung,

haben Frauen Gelegenheit, sich auszutauschen, Erfahrungswerte an andere weiter

zu geben und über ihre Ängste, Wut aber auch Zukunftswünsche, Hoffnungen und Sehnsüchte sprechen.


Bitte vereinbaren Sie ein Vorgespräch mit der Gruppenleiterin.

 


Teilnahme kostenlos - Neuanmeldung jederzeit möglich

 

Zur Zeit sind keine freien Plätze vorhanden - Warteliste vorhanden

 

 


 

 

Mutter sein – Frau bleiben

 

 

 

Termin:            Einmal im Monat, mittwochs 18:30 - 20:00 Uhr

                        10.01./14.02./13.03./10.04./15.05./19.06./7.08./11.09./2.10./6.11./4.12.2024

 

Leitung:          Uta Suhr, Erzieherin, Sozialpädagogin

 

Immer mehr Mütter kämpfen tagtäglich zwischen Kindern, Haushalt und Beruf am Rande der Überforderung. Das Bild der modernen Mutter, die Familie, Haushalt und evtl. einen Job problemlos meistert und zudem immer adrett gekleidet und stets gut gelaunt durch den Alltag kommt, ist eine große Illusion. Durch diese dauernde Präsenz bleiben wir Frauen auf der Strecke.

Auch wir Mütter haben ein Recht auf Zufriedenheit und Ausgleich. Auch Mütter sind Menschen mit eigenen Bedürfnissen und nicht nur Organisatorinnen der Familienangelegenheiten. Wir müssen unsere Grenzen sehen und akzeptieren. Unsere Kraft muss auch für unser Wohlbefinden reichen.

In der Gruppe ermutigen Sie sich gegenseitig, wieder mehr Verantwortung für sich und Ihre Wünsche zu übernehmen. Gemeinsam sammeln wir Erfahrungen und Tipps, die für die Einzelne evtl. schon funktionieren und suchen nach Ideen, um auch das eigene Wohl in den Blick zu nehmen.

 

 

„Ich sorge für mich selbst, dann müssen die Kinder das nicht tun!“

 

 

 

Teilnahme kostenlos - Neuanmeldung jederzeit möglich

 

 

 


Workshop

 

Schnupperkurs T’ai Chi Ch’uan

 

VERSCHOBEN

(neuer Termin wird bekannt gegeben)

 


Leitung:        Jutta Lye, T’ai Chi Lehrerin

 


T‘ai Chi Ch‘uan (Tai Chi) ist ein fernöstliches Übungssystem.
Die Erhaltung der Gesundheit, die Meditation in Bewegung und die sanfte Kunst

der Selbstverteidigung sind Aspekte unter denen Tai Chi geübt wird.
Tai Chi ist eine Übung zur Entspannung und Schulung des Körperbewusstseins.

Die Bewegungsweise ist sanft und harmonisch.

Die langsamen Bewegungenin Ruhe und Aufmerksamkeit dienen der Erholung
von Körper und Geist und führen zu Wohlbefinden.
Erste Tai Chi Stellungen der Kurzform werden separat gezeigt,

detailliert erlernt und zu einem fließenden Bewegungsablauf zusammengeführt.

 

Bitte bequeme Kleidung und flaches Schuhwerk mitbringen.

 


Teilnahme kostenlos


 

Vortrag   

 

VERSCHOBEN

(neuer Termin wird bekanntgegeben)

Heiraten…. Oder besser nicht?
       

Referentin:     Alexandra Buch – Heine, Fachanwältin für Familienrecht


Es gibt vieles, was für die Ehe spricht, denn das Grundgesetz schützt Ehe
und Familie, weshalb Eheleute rechtlich besonders umgarnt werden.
Die Ehe sichert die Partner finanziell ab, hat steuerliche Vorteile und schafft einen Platz in der gesetzlichen Erbfolge.
Sie kann aber auch Nachteile haben - vor allem dann, wenn sie nicht hält.

Rechtsanwältin Alexandra Buch-Heine, Fachanwältin für Familienrecht und Verfahrensbeiständin erklärt die Rechtsfolgen der Ehe, erläutert, wann ein Ehevertrag sinnvoll ist und gibt Tipps, worauf Paare achten sollten,
die bewusst nicht heiraten wollen.


Teilnahme kostenlos